Album ohne Konzept – Stuckrad-Barre feat. Fauser I

1. März 2021 / 0 comments

Wenn verrückt ist, wer „in Deutschland das Wort erhebt und Jörg Fauser nicht gelesen hat“, tut man freilich gut daran, ihn zu loben. Lesen wir ihn aber erstmal.

© Linda Göttner

Ich sehe was, was du nicht siehst: fehlende Argumente – Zum Netzwerk Wissenschaftsfreiheit

8. Februar 2021 / 0 comments

Canceln ist Kult. Oder eher: sich gecancelt zu fühlen. Wenn die Academy der Comedy nicht hinterherhinken will, wird alles etwas komisch.

Selbstekel, Konsum und ästhetische Pose – Krachts Faserland

1. Februar 2021 / 1 comment

Abgewetzter Zynismus, das führt zu nichts.

Bildungsroman redivivus – Herrndorfs Tschick

18. Januar 2021 / 0 comments

Was denken sich da wohl jugendliche RezipientInnen, deren größtes Problem nicht moralische Wohlstandsverwahrlosung ist?

Das Archiv der frühen Jahre – Irgendwie-Postideologie in Herrndorfs Plüschgewittern

4. Januar 2021 / 0 comments

„Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde das dermaßen albern.“

Museum der Popmoderne. Eröffnung der Reihe für Literaturkritik

28. Dezember 2020 / 0 comments

Im Museum der Popmoderne ist der Literaturkritiker nicht nur Kurator – er bleibt Stratege im Literaturkampf auf den Terrains von Kanon, Bedeutung und Deutung.

Figuren der Abstraktion

19. Dezember 2020 / 0 comments

Die Kunstakademie Münster im Corona-Modus   Meeting-ID und Passwort eingeben, mit Computeraudio teilnehmen, Video ein- und, besser ist es wohl, Selbstansicht ausblenden: – schon ist er da und geht live, der ‚Kubismus der Jetztzeit‘ in seiner neuesten und Corona-bedingt sehr gefragten Spielart – Zoom.    Aufgerastert in einem nachmodernistischen ‚Grid‘ begrüßt uns, und täglich etwa 300…

Read more →

Zum Zerdenken: Zartheit

5. November 2020 / 0 comments

Ja, für mich hat Adorno das Wort Zartheit geprägt. Und das mit einem Satz, den ich im letzten halben Jahr vermutlich so häufig gelesen und gesagt habe wie keinen anderen. Ein Satz, der wie viele von Adornos Sätzen eine Strahlkraft hat, dass er Gefahr läuft, die Lesenden zu blenden und von den umliegenden Schätzen abzulenken, die gemeinsam kleine Schatztruhen bilden, aus denen wir die zu bewahrende Sätze und Wörter in unsere kleinen Beutel packen müssen.

Frischer Wind im Proletariat

7. Juni 2020 / 0 comments

                                                                                       Sagt der Prolet zur Kultur: „Hat das mit uns noch Zukunft?“ ( ) Ja ( ) Nein (X) Wir gehören für immer zusammen.   Der*die eine oder andere von uns hatte sie schon vernommen: die neonpink-weißen Sticker mit der mysteriösen Aufschrift „Kulturproleten“. Das konnte ja nur eine Untergrundverschwörung sein, denn proletenhaft ist unter diesen…

Read more →

Alles hat ein Ende, dieser Blog hat keins

10. Mai 2020 / 0 comments

Titelfoto: © Kulturproleten Es ist ruhig geworden um die Kulturprolet*innen, nicht? Schon seit einiger Zeit lassen der Firlefanz, die tiefgründigen Artikel und die unterhaltsame Literatur auf sich warten. Schon länger waren wir uns der schwierigen Situation bewusst, in der wir uns befanden. Man nennt sie: Berufsleben. Lachhaft klar, so einen kleinen Artikel schafft man ja…

Read more →