August Mackes Modegeschäft (1913): Die Kunst der Flanerie

30. September 2017 / 0 comments

„EIN HEFT ist ein Heft ist ein zweites Heft“ Diesen Sommer erschien die zweite von drei geplanten Ausgaben von Ein Heft, einer Kooperation zwischen dem LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster und dem Masterstudiengang Kulturpoetik der Literatur und Medien der WWU. Unter dem Titel Von Grenzen und Lücken sind elf Beiträge zu verschiedenen Objekten…

Read more →

Tänzer in der Manege

Circus and Circles – Vorhang auf für das kreisrunde Wunderland

15. August 2017 / 0 comments

Der Kreis als Form versprüht seit jeher eine besondere Anziehungskraft. Ob als geometrische Figur in der Mathematik, als Kaninchenloch bei Alice im Wunderland oder magischer Ring in Mittelerde – Unendlichkeit versus Eingeschlossenheit in Kombination mit einem konkreten Mittelpunkt bezaubert und fasziniert. Mit dem Wunderland betritt Alice eine Welt, in der alle bekannten Regeln auf den…

Read more →

„You’re gonna find yourself in time“ – Körperliche und politische Grenzen im Neuen Zirkus

1. August 2017 / 0 comments

Wer schon einmal im Zirkus war, kennt sie: Seiltanz, Messerwurf und Clowns – diese traditionellen und uns wohl allen bekannte Elemente des Zirkus‘. Aber auch in den Aufführungen des schwedischen Cirkus Cirkör, der eher dem Nouveau Cirque zuzurechnen ist, finden sie ihren Platz. Die schwedische Gruppe Cirkus Cirkör entstand 1995 in der Nähe von Stockholm…

Read more →

13 Reasons Why – Gedanken zur Netflix-Produktion “Tote Mädchen Lügen nicht”

23. Juli 2017 / 0 comments

Ich schaue Netflix. Genauer gesagt, sehe ich mir den neuen Star am Netflix-Himmel an: eine Produktion, die Rekorde bricht. Auf Twitter ist es die meistdiskutierte Serie überhaupt im Jahr 2017, bei Google die meistgesuchte Netflixproduktion. Alles klar, das muss ich sehen.

#skulpturproleten-Gewinnspiel: Die Plätze 1 bis 3 stehen fest

17. Juli 2017 / 0 comments

Knapper hätte die Kiste kaum sein können (knappe Kiste): Gestern Abend um 18.22 Uhr ging die Stimmauszählung für das Siegerfoto von unserem #skulpturproleten-Gewinnspiel mit nur einer Stimme Unterschied zu Ende.   Platz 1 🏆: @kimiwes inda house In Interaktion mit einem menschlichen Gegenüber erhält die Skulptur einen Kontext-Mehrwert. Das Foto bildet nicht nur ab, sondern…

Read more →

UpSideDown – von der Forschung um den Zirkus

25. Juni 2017 / 0 comments

Titelfoto: © Christian Trick (Fotograf) Manege frei für das Phänomen ‘Zirkus’  Wenn wir an den Zirkus denken, erinnern wir uns meist an unsere Kindheit: Wie wir an der Hand unserer Eltern oder Großeltern das riesige Zirkuszelt betreten, auf den schier endlos wirkenden Rängen Platz genommen und unseren Blick auf die Manege gerichtet haben. Wir denken…

Read more →

Get Out. Eine Horrorsatirenkritik-Satire.

28. Mai 2017 / 0 comments

Seit dem 4.Mai ist Get Out in den Kinos zu sehen. Ein US-amerikanischer Film, der unter dem Paradigma des Rassismus Elemente der Komödie in die Story eines Horrorfilms packt. Eine Melange, die derzeit unter dem Begriff der Horrorsatire gehandelt wird – und das mit Erfolg:  Der Film entpuppt sich schnell zum unerwarteten Kassenschlager. Jordan Peele ist…

Read more →

Toni Erdmann, der Trickster

23. Februar 2017 / 0 comments

Die Feuilletons der Zeitungen beschreiben das Werk „Toni Erdmann“ von Maren Ade als Tragikomödie. Der wesentliche Unterschied zwischen Tragik und Komik ist, dass das, was geschieht, im Tragischen ein Leiden, im Komischen dagegen eine Torheit ist. (Meyers Konversationslexikon)   Wenn ein Einzelner schuldlos in ein Gesamtgeschick verwickelt wird und untergeht, während er es fördert, sprechen…

Read more →

Arbiträre Körper. Männlichkeit und Muskelprotze in dem Popmagazin Konkret Heft 2, 1984

13. Februar 2017 / 1 comment

Als wir uns für das Projekt der Maskulin*identität_en entschieden haben, widmeten wir uns dem Diskurs als einem sehr aktuellen. Wie weite Teile der Gender- und Gender-Rights-Debatte, die derzeit geführt wird, ist jedoch auch die Frage nach Identitäten abseits des patriarchalen und kapitalistischen Mainstreams eine Neuauflage von Diskursen, die so in der zweiten Hälfte des letzten…

Read more →

‚Echte Männer‘ im Privatfernsehen

6. Februar 2017 / 1 comment

„Ein echter Mann hat Bart, steht zu seiner Familie, ist cool und trinkt Bier.“((Alle Zitate aus der Doku-Soap „Echte Männer“ sind den Videoausschnitten auf http://www.vox.de/cms/sendungen/echte-maenner.html entnommen))  So einfach ist die Frage nach dem Mannsein zumindest nach Schlosser Andreas (29) aus dem Sauerland zu beantworten. Er ist einer von fünf Teilnehmern der Doku-Soap „Echte Männer“, die…

Read more →