#skulpturproleten-Gewinnspiel: Die Plätze 1 bis 3 stehen fest

17. Juli 2017 - 2017 / bildtext / firlefanz

Knapper hätte die Kiste kaum sein können (knappe Kiste): Gestern Abend um 18.22 Uhr ging die Stimmauszählung für das Siegerfoto von unserem #skulpturproleten-Gewinnspiel mit nur einer Stimme Unterschied zu Ende.

 

Platz 1 🏆: @kimiwes inda house

In Interaktion mit einem menschlichen Gegenüber erhält die Skulptur einen Kontext-Mehrwert. Das Foto bildet nicht nur ab, sondern setzt die Skulptur in (eine) Szene. Die Ästhetik der dunklen Zweige als Rahmen erinnern dabei sogar ein wenig an den guten, alten Caspar David Friedrich. Ob wir hier zu viel hineininterpretieren? Idautit!
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die Gewinnerin!

Skulptur „fourth house of the house project since 1974“ von Hrein Fridfinnson, Skulpturprojekte 2017, Münster

 

2. Platz: Die Fahrradmorgana

Lediglich eine Stimme weniger erhielt das Foto von Instagram-User @irgendwasmitd. Eine regelrechte „Fahrradmorgana“: Im Spiegel ist niemand zu sehen, wer fotografiert hier denn bloß? Tricky und schön zugleich – auch zu diesem 2. Platz unseren Glückwünsch!

Skulptur „Oktogon für Münster“ von Dan Graham, Skulpturprojekte 1984, Münster

 

Platz 3: Der Jesus-Dab

Wie Jesus über’s Wasser laufen? Kann man in Münster. Doch die Tanzfigur „Dab“ auf’s Parkett, pardon, in das Hafenbecken zu legen, darauf muss man erstmal kommen. Instagram-User @haensson hat’s gemacht und wir haben’s gefeiert. Hoch die Hände für Platz 3!

Skulptur „On Water“ von Ayse Erkmen, Skulpturprojekte 2017, Münster

 

Doch es waren viele tolle, schöne, kreative, proletische Beiträge dabei – wir möchten uns noch einmal bei allen Teilnehmer_innen fürs Mitmachen bedanken! Wir sind ein bisschen traurig, dass unser Budget nicht einfach Rucksäcke für alle hergibt… Aber: Es hat (hoffentlich nicht nur uns) Spaß gemacht!

Ein großes Danke geht auch an die Skulpturprojekte themselves. Nicht nur dafür, dass sie uns ein paar Goodies für unseren Gewinner-Rucksack gestellt haben, sondern einfach auch dafür, dass sie stattfinden. Münster, schön, dass du so etwas hast.

Impressionen vom #skulpturproleten-Gewinnspiel

Theresa Langwald

Theresa Langwald

Nach ihrem Bachelorstudium in Tübingen, wanderte Theresa Langwald vorübergehend nach Frankreich aus, wo sie für den Kultursender ARTE arbeitete. Mit einer freien Mitarbeit bei der Zeitung und einer Hospitanz beim Radio komplettierte sie ihr selbstgebasteltes Mini-Volontariat. Ab und zu schreibt sie auch für den MusikBlog. Doch es sollte noch ein Masterabschluss her. "Irgendwas mit Medien UND Literatur" eingetippt, sagte die Internetsuchmaschine zu ihr: "Kulturpoetik der Literatur und Medien", ab nach Münster!
Theresa Langwald

› tags: Ayse Erkmen / Dan Graham / Gewinnspiel / Hrein Fridfinnson / Kulturproleten / Münster / Rucksack / Skulptur Projekte / Skulpturprojekte / Skulpturprojekte Münster / skulpturproleten / sp17 /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.