Frischer Wind im Proletariat

7. Juni 2020 - Allgemein

                                                                                        Titelfoto: © Kulturproleten

Sagt der Prolet zur Kultur: „Hat das mit uns noch Zukunft?“

( ) Ja

( ) Nein

(X) Wir gehören für immer zusammen.

 

Der*die eine oder andere von uns hatte sie schon vernommen: die neonpink-weißen Sticker mit der mysteriösen Aufschrift „Kulturproleten“. Das konnte ja nur eine Untergrundverschwörung sein, denn proletenhaft ist unter diesen elitären Literaturwissenschaftsstudierenden ja wohl niemand. Bis schließlich rauskam, dass man seine Bachelorarbeit über Pornhub schreiben kann und manch eine in der Wiedervereinigung von Oasis ihren Lebenstraum erfüllt sähe. Und als die Kulturprolet*innen den Rückzug von der Main-Stage ankündigten, war schnell klar, dass die Beziehung zwischen der Kultur und dem Proleten unbedingt weiter genährt werden muss.

Und so folgten wir den Stickern – denn alles ist voller Zeichen – und fanden den Weg in die Schaltzentrale der Kulturproleten. Von hier aus werden wir fortan den großen Firlefanz erkunden und zwischen Coming-of-Age Filmen, engagierter Drogenliteratur oder feministischer Countrymusik unser Office einrichten. Die Fußstapfen sind natürlich denkbar groß – ein viereinhalb Jahre lang geführter Blog, ein eigener Sammelband und vieles mehr. Chapeau! Wir freuen uns, dass wir das Baby unserer Vorgänger*innen auf neue Pfade führen dürfen und unserer Leidenschaft für alle kulturellen Phänomene eine Plattform geben können. Dabei soll uns kein Kulturprodukt zu niedrig und keines zu hoch sein. Denn eines ist sicher: Die Kultur und der Prolet sind untrennbar verbunden.

Linda, Timea, Hannah, Janine, Henning und Leonie

Kulturprolet_innen
Letzte Artikel von Kulturprolet_innen (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.