Yo, Juse!

5. August 2016 / 0 comments

Juse Ju! Da schreit man gleich Juhu! Yo. Ich lass das mit den Rhimes lieber. Juse Ju kann das besser. Der Kirchheim unter Teck-er hat sich glücklicherweise nicht dem Techno, sondern dem Rap verschrieben. Nach Stationen in Japan und Mexiko rappte er seit seiner späten Jugend durchs Schwabenländle und bringt zum Auf weiter Flur den…

Read more →

We are the city – Watch it!

4. August 2016 / 0 comments

: So eine Indie-Experimental-Prog-Rock-Postrock-band   »You told me to watch myself before I lose it Well, I’m telling you here                             Watch it!«                                      …

Read more →

Rocky ‚Nichtbalboa‘ Votolato

3. August 2016 / 0 comments

Rocky Votolato – cooler könnte ein Name kaum sein – wurde 1977 in Texas geboren und treibt sich heute vor allem in der Gegend um Seattle rum. Bereits 2015 hat der Singer-Songwriter einen Abstecher nach Münster gemacht und im Gleis 22 sein Album Hospital Handshakes vorgestellt. Diesen Sommer kehrt er zum Auf weiter Flur Festival…

Read more →

Keep pushing on. John Maus, der hysterical body und Anti-Pop

25. November 2015 / 0 comments

And I know it sounds ridiculous and it’s a copout but it would be something to go and really think about… – John Maus[1] Auf obskuren Youtube-Pfaden stolperte ich zuerst über das Video zum Song „Bennington“ von John Maus: Ein zugleich wunderschön glatter und absolut weirder Popsong. Ein Video von trashiger 90er-Plastikpop-Ästhetik, komische Synthesizer-Shrills und…

Read more →