Frischer Wind im Proletariat

7. Juni 2020 / 0 comments

                                                                                        Titelfoto: © Kulturproleten Sagt der Prolet zur Kultur: „Hat das mit uns noch Zukunft?“ ( ) Ja ( ) Nein (X) Wir gehören für immer zusammen.   Der*die eine oder andere von uns hatte sie schon vernommen: die neonpink-weißen Sticker mit der mysteriösen Aufschrift „Kulturproleten“. Das konnte ja nur eine Untergrundverschwörung sein, denn proletenhaft…

Read more →

Alles hat ein Ende, dieser Blog hat keins

10. Mai 2020 / 0 comments

Titelfoto: © Kulturproleten Es ist ruhig geworden um die Kulturprolet*innen, nicht? Schon seit einiger Zeit lassen der Firlefanz, die tiefgründigen Artikel und die unterhaltsame Literatur auf sich warten. Schon länger waren wir uns der schwierigen Situation bewusst, in der wir uns befanden. Man nennt sie: Berufsleben. Lachhaft klar, so einen kleinen Artikel schafft man ja…

Read more →

„Ich wollt´s nicht haben“ – Keine Lust auf Mutterschaft, aber auf lila Lackstiefel.

19. Mai 2019 / 0 comments

Ich war schwanger Mir ging´s zum kotzen, Ich wollt’s nicht haben, musste (musst du) gar nicht erst nach fragen, Ick (Ich) fress Tabletten Und überhaupt, Mann, Ich schaff mir keine kleinen Kinder an. Hagen, Nina (1978): Unbeschreiblich weiblich. Auf: Nina Hagen Band. CBS Italiana Ich möchte den Song unbeschreiblich weiblich von der Nina Hagen Band…

Read more →

Zwischen Symbol und Persönlichkeit: Die Mütter in unserer Kinderliteratur

4. Februar 2019 / 0 comments

Ob als böse Stiefmutter, als engelgleiches Ideal wie Lily Potter und Mrs. Fauntleroy oder als gutmütige Nestbauerin wie Mrs. Weasley, die Mütter in unserer Kinder- und Jugendliteratur neigen zu Stereotypen. Viele populäre Kinder- und Jugendbücher untermauern Gender-Stereotype, anstatt ihnen entgegenzuwirken 1)vgl. Heilmann und Donaldson, 2009, S. 139. Auch der Harry-Potter-Hype war seinerzeit begleitet von viel…

Read more →

(M)Othering: Was Frauen* ausmacht. Mütter und Frauen in The Handmaid’s Tale und in unserer Welt.

10. Dezember 2018 / 0 comments

Mother, […] you wanted a women’s culture, Well, now there is one. It isn’t what you meant, but it exists.1)Atwood, Margaret. The Handmaid’s Tale. 1985. New York: Anchor, 1998. S.127 Die einzigartige Verbindung, die nur eine „Mutter“ zu ihrem Kind haben könne, ist mythisch überhöht, aber faktisch nicht beweisbar. Doch täglich um uns herum wird…

Read more →

Teeniemütter

3. Dezember 2018 / 1 comment

Zugegeben. Ich bin etwas, nun ja, sagen wir – weniger bunt als Johanna. Nicht grau, nur eben weniger bunt. Eher der Herbsttyp. Gedeckte Farben stehen mir einfach besser. Aubergine, Olive, Senf und Ocker sind Töne, die meinem Hauttyp schmeicheln. Johanna meint, ich solle mich nicht an den Herbst verschwenden, es gäbe so viele Typen. Ginge…

Read more →

Mütter, die beleidigt werden. Ein Gedankenprotokoll.

26. November 2018 / 0 comments

„Mein Text soll so richtig fies sein. Was würde den/die am meisten treffen? Geschlechtsverkehr mit jemandem aus seiner/ihrer Familie? Ja, das wär’ super unangenehm…mit der Cousine oder so? – Nee, die humpelt…. Vater? – Boah nee, ekelhaft. Mit der Schwester? – Nee, die hat so buschige Augenbrauen…Das ist gar nicht so einfach…   …vielleicht…mit Mama?…

Read more →

Mütter – ein Phänomen

21. November 2018 / 0 comments

Titelfoto: © Kulturproleten Jede_r von uns hat eine Mutter, sonst wäre er_sie nicht auf der Welt. Gleichzeitig gibt es neben der biologischen Mutter auch das Konzept der sozialen Mutter, die körperlich nichts mit der Abstammung einer Person zu tun haben muss, aber dafür sozial die Rolle der Mutter übernommen hat. Es gibt den Muttertag, an…

Read more →

Kakteen Kulturproleten

Was ist eigentlich aus uns geworden?

17. November 2018 / 0 comments

Titelfoto: © Kulturproleten Genau heute vor einem Jahr haben wir die Release unseres Sammelbands Maskulin*identität_en gefeiert. Gleichzeitig war dieser Abend für uns fünf Kulturprolet_innen das erste Aufeinandertreffen, seitdem Kilian im April, Mina im August und Alix im September weggezogen waren. Während Theresa zu dieser Zeit bereits am Kistenpacken für ihren Umzug war, hielt Jürgen als…

Read more →

Schaustellen! – Ein geglücktes Experiment

15. Oktober 2018 / 1 comment

Baustellen zur Schau stellen, das wollte das ‚Literaturvolksfest‘ auf der Burg Hülshoff vor drei Wochen vor allem. Wir durften anlässlich unserer Medienpartnerschaft mit dem dort seit einigen Monaten neu gegründeten Center for Literature nicht nur den Instagram-Account kapern und vom Geschehen des Volksfest berichten, sondern haben uns zwei Tage lang auf dem Schaustellen! herumgetrieben und…

Read more →