Schaustellen! – Ein geglücktes Experiment

15. Oktober 2018 / 1 comment

Baustellen zur Schau stellen, das wollte das ‚Literaturvolksfest‘ auf der Burg Hülshoff vor drei Wochen vor allem. Wir durften anlässlich unserer Medienpartnerschaft mit dem dort seit einigen Monaten neu gegründeten Center for Literature nicht nur den Instagram-Account kapern und vom Geschehen des Volksfest berichten, sondern haben uns zwei Tage lang auf dem Schaustellen! herumgetrieben und…

Read more →

Es tut sich was im Literaturland Westfalen! Das Center for Literature came cross us

11. September 2018 / 1 comment

Was bekommt man, wenn man einen hippen Berliner Schriftsteller als künstlerischen Leiter in eine alte westfälische Burg setzt? Richtig: viele nachgestellte Plakate eines Portraits der ehemaligen Burgherrin, einer der bekanntesten Schriftstellerinnen Deutschlands: Annette von Droste-Hülshoff. Zumindest waren die Plakate, welche die Droste-Tage 2018 ankündigten und beteiligte Künstler_innen in Szene setzten, die ersten erkennbaren Spuren des…

Read more →

Rares für Bares: Die Art & Antik verjüngt sich

15. Februar 2018 / 0 comments

Art & Antik – fühlen Sie sich genauso wenig angesprochen wie wir? Altes, Verstaubtes und überteuerte Kapitalanlagen, mit denen man sich vielleicht im erlesen Kreise schmücken kann. Das sind wohl die ersten Assoziationen, die uns durch den Kopf gingen, als wir zur jährlich in Münster stattfindenden Messe eingeladen wurden. Wir haben uns trotzdem hingewagt –…

Read more →

Das Politische der Literatur

16. September 2017 / 1 comment

Die Bundestagswahl naht und eine Frage, die ich mir immer wieder unverändert stelle, tauchte erneut in meinem Kopf auf: Was ist eigentlich der realgesellschaftliche Impact dessen, was ich mit meinem Leben anstelle? Mit anderen Worten: Was gebe ich der Gesellschaft durch meine Beschäftigung mit Literatur und Kultur? Diese Frage beschäftigt mich nicht erst seitdem ich…

Read more →

Nachgefragt: Was ist Poesie?

13. September 2017 / 0 comments

Im Rahmen des 17. internationalen literaturfestival berlin kam am Rande auch die Sparte Lyrik zu Wort. An zwei Abenden konnten sich Interessierte von sechs bzw. am zweiten Abend von fünf Lyriker_innen in ihre jeweils speziellen Wort- und Bildwelten entführen lassen. Die Vortragenden kamen aus der ganzen Welt und es wurde (neben der deutschen Übersetzung) der…

Read more →

Kulturproleten schwärmen aus: Das internationale literaturfestival berlin

5. September 2017 / 0 comments

Morgen ist es soweit: Das internationale literaturfestival berlin öffnet seine Tore. Bereits zum 17. Mal kommen in der deutschen Hauptstadt Literat_innen, Kritiker_innen und sonstige Interessierte an der Literaturszene aus der ganzen Welt zusammen, um elf Tage lang Buchpräsentationen, Diskussionsrunden und Workshops zu besuchen. Das Programm ist dabei auch dieses Jahr wieder so reichhaltig, dass man…

Read more →

Gleichberechtigung und Gendersensibilität ade! Das 20. Lyrikertreffen Münster

19. Mai 2017 / 1 comment

Heute startet das 20. Lyrikertreffen in Münster, eine Zusammenkunft von national wie international renommierten Dichter_innen und Übersetzer_innen. Die farblich auffällig gestalteten Plakate haben die Bevölkerung Münsters schon seit mindestens einem Monat auf das Poesie-Festival vorbereitet und mir Anlass zum Nachdenken gegeben. Das Lyrikertreffen spricht mit seiner Namensgebung implizit und vermutlich erstmal unbeabsichtigt nur Poeten, nicht…

Read more →

„Einsamkeit und Sex und Mitleid“ – eine aberwitzige Hymne auf das selbstbestimmte ‚Ich‘

9. Mai 2017 / 0 comments

Und jedem einzelnen Teil bleibe am Ende nur das Kreisen um sich selbst, mit diesem Credo startet der Film „Einsamkeit und Sex und Mitleid“ von Lars Montag. Die Zuschauenden werden dabei Zeuge der brutalen Zerstörung zweier blauäugiger Porzellankätzchen mit einem eisernen Baseballschläger – die Verstörung ist bereits hier programmatisch angelegt. Der Film basiert auf dem…

Read more →

Es grünt so grün, die Blümlein blühn! – Zum Welttag der Poesie

21. März 2017 / 0 comments

Frühling läßt sein blaues Band Wieder flattern durch die Lüfte; Süße, wohlbekannte Düfte Streifen ahnungsvoll das Land.((Lutz Hagestedt, Die Lieblingsgedichte der Deutschen, S. 22)) So beginnt das wohl bekannteste deutsche Frühlingsgedicht und gleichzeitig nach Lutz Hagestedt eines der 100 Lieblingsgedichte der Deutschen: Er ist’s von Eduard Mörike. Für mich ist es das einzige Gedicht, dass…

Read more →

‚Echte Männer‘ im Privatfernsehen

6. Februar 2017 / 1 comment

„Ein echter Mann hat Bart, steht zu seiner Familie, ist cool und trinkt Bier.“((Alle Zitate aus der Doku-Soap „Echte Männer“ sind den Videoausschnitten auf http://www.vox.de/cms/sendungen/echte-maenner.html entnommen))  So einfach ist die Frage nach dem Mannsein zumindest nach Schlosser Andreas (29) aus dem Sauerland zu beantworten. Er ist einer von fünf Teilnehmern der Doku-Soap „Echte Männer“, die…

Read more →